Mein Gastbeitrag beim HefeXperten

Gastbeitrag: Finnisches Roggenbrot – http://wp.me/p7BK3T-zQ

Advertisements

Sportbrot

Zwar immer noch mit dem Handy, aber etwas hergerichtet

Kleine Umfrage: welches Bild vom heutigen Brot gefällt euch besser? Schreibt mir gerne einen Kommentar.

Bisher habe ich nicht viel Zeit für die Fotos „verschwendet“, obwohl ich eigentlich sehr gerne fotografiere. Das Produkt stand für mich im Vordergrund. Auch waren alle Fotos bisher mit dem Handy gemacht.

In Zukunft werde ich wohl mehr Zeit und Gedanken für die Präsentation aufwenden und die Fotos auch wieder mit meiner hochwertigen Kamera machen.

P.S an den Tipp-Geber: besser so 😉

Roggen-Hartweizen-Brot

Weil ich gerade so schön in Backlaune bin, kommt das dritte Brot, Brot, Brot nach Johansson direkt noch hinterher. 

Hm… die ganze Küche ist schön warm und duftet fantastisch!

Das Rezept musste/habe ich etwas angepasst: 

  • In Ermangelung eines backfähigen Weizensauerteiges habe ich den Vorteig mit Roggensauer gestartet. Laut Herrn Johansson kein Problem und hiermit bestätigt.
  • Da ich bisher nicht mit Roggenmehl Type 1370 (150g im Rezept) gearbeitet habe, verwendete ich statt dessen 50g Roggenvollkornmehl und 100g Roggenmehl Type 1150

Wie die Bilder denke ich zeigen hat es der Sache keinen Abbruch getan 😉

Erkenntnis des Backtages:

Brote nach Johansson brauchen vor allem zwei Dinge – Ruhe & Zeit!

Johansson die Zweite

Heute backe ich mein zweites Brot nach den Rezepten von Herrn Johansson. Ich habe mich mich für das Sauerteig Brot mit gerösteten Haferflocken entschieden.

Hierfür muss am Vortag lediglich ein Roggensauer angesetzt werden und ein Brühstück mit den vorher gerösteten Haferflocken hergestellt werden.

Bei Herrn Johansson wird alles etwas lockerer (böse gesagt unpräzise) gehandhabt. Einerseits sollen hierdurch die Rezepte für den Laien einfach gehalten werden, andererseits wird aber ein hohes Teigverständnis vorausgesetzt.

Beispiel: …alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 6-8 Stunden… gehen lassen…

Woran sehe ich ob der Teig reif ist? Angaben über den Reifegrad (Drucktest) oder Volumenveränderung fehlen.

… den Sauerteig 6-10 Stunden reifen lassen bis er Blasen bildet 

Eine Zeittoleranz von 40% ist schon hoch, jedoch auf Grund verschieden starker Sauerteige sicher richtig. Jedoch wie viele Laien können die Reife des Sauerteigs so genau beurteilen, zumal bei dem von Herrn Johansson bevorzugen dünnflüssigen Absatz?

Um das klarzustellen, ich finde das Buch Brot, Brot, Brot wirklich gut. Vor allem die Aufteilung nach Kategorien (Pizza, Sauerteig, Süße Brote….) finde ich sehr gut. 

Vor allem das er auch mit Weizensauerteig arbeitet finde ich sehr interessant. Diesem Thema werde ich mich als nächstes widmen.

Mein erstes Brot, Brot, Brot nach Johansson

Inspiriert durch die begeisterten Rezension des HefeXperten habe auch ich nun das Buch Brot, Brot, Brot von Martin Johansson in meinem Bestand.
Heute nun also ein intensiveres Betrachten des Buches und das erste Backen. Wenn man sich vorher mit den Büchern von Herrn Geißler und Büchern von und für Fachleute beschäftigt hat, eröffnet Herr Johansson eine ganz andere Welt.

Flüssigkeiten werden ganz normal in ml angebenen und nicht in Gramm, es wird wenig bis garnicht geknetet und die Rezepte geben viel Freiraum für Abwandlungen. Dies sind nur ein paar Beispiele.

Nun also mein erstes Werk aus seinem Buch:

Festzustellen ist:

  • Sehr übersichtlich
  • Einfach und klar geschrieben
  • Sehr viele Rezepte mit Abwandlungen
  • Kleines & kompaktes Grundwissen
  • Sehr fairer Preis (20€)