Backen mit Kindern – Windbeutel

Dieses mal war wieder mein Junior Sous Chef (4,5 Jahre alt) am Werk und ich bin in die beratende und unterstützende zweite Reihe gerückt.

Mit Hilfe des Buchs Hier kocht und backt die Maus ist ein wirklich schönes und leckeres Ergebnis entstanden:

Windbeutel mit Schokosahne

Hmmm, soo lecker!

Advertisements

Impressionen eines gelungenen Abends…

Carpaccio von U.S-Prime Beef Rinderfilet mit Wildkräutersalat und karamellisieren Walnüssen, dazu hausgemachtes Baguette


Pizza vom Stein, mit vielfältigem Belag (Teig nach Lutz Geißler)


Creme Brulée mit Joghurt-Zitronen-Eis und karamellisierer Ananas 


Details und Rezepte gerne ab morgen 😉

Schokozopf

Heute habe ich spontan eine kleine Abwandlung vom klassischen Hefezopf gebacken:

Zutaten

  • 500g Weizenmehl 550er
  • 250ml Sahne
  • 1 Päckchen Trockenhefe (oder 1/2 Würfel Frischhefe)
  • Mark einer Vanilleschote
  • Abrieb einer Zitrone
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Eiklar
  • 150g Kuvertüre

Zubereitung

  • Sahne erwärmen
  • Mit allen Zutaten außer der Kuvertüre einen glatten Teig kneten
  • Am Ende kurz die Kuvertüre einkneten
  • Gehen lassen bis er sich deutlich vergrößern hat
  • Durchkneten & Flechten
  • Erneut gehen lassen
  • Übriges Eigelb mit einem EL Milch mischen und auf den Zopf streichen
  • Ca 35 Minuten backen

 Am besten noch lauwarm genießen 😉

Nuss-Nougat-Praline in Vollmilch

Wie versprochen, hier die dritte Variante.

Hierzu als erstes Haselnüsse in den Pfanne ohne Öl rösten und am Ende leicht karamellisieren. Wer eine weitere geschmackliche Dimension erhalten möchte, gebe noch etwas Salz hinzu. Das Nuss-Karamell erkalten lassen und fein hacken.

Als nächstes mit Zartbitterschokolade und Sahne eine Ganache herstellen. Dann nach Geschmack Nougatmasse darin auflösen und als letztes das gehackte Nuss-Karamell unterheben.

Die Masse etwas abkühlen lassen, einfüllen, verschließen und fertig 😉

Orangen-Marzipan-Praline in Zartbitter

Und hier auch schon das zweite Werk aus meiner Pralinen-Küche.

Für die Füllung habe ich, dank des tollen Artikels und der super einfachen Anleitung von Jill, sogar das Marzipan selbst hergestellt.

Im Anschluss habe ich das Marzipan mit Sahne glatt gerührt, um eine weichere Konsistenz zu erhalten. Zu guter Letzt wurde die Masse mit dem Abrieb von zwei Orangen aromatisiert.
Einfüllen, verschließen und schon ist die zweite Pralinensorte fertig.
Morgen folgt noch der Bericht zur dritten Sorte.

Punsch-Weiße Schokolade-Pralinen

Heute und die nächsten Tage ist bei mir wieder Patisserie angesagt 😉

Die Hohlkörper habe ich natürlich gekauft und zwar schon seit Jahren hier.

Dann wurde mit weißer Kuvertüre, Sahne, meinem Weihnachtssirup und schwarze Johannisbeeren-Sirup auf dem Wasserbad die Füllung hergestellt.

Hier sollte man sehr vorsichtig mit der Temperatur agieren. Dann einfüllen und mit Kuvertüre verschließen.
Schon ist das Werk vollbracht 😉